Polizeivortestgerät Österreich - Envitec Alcoquant 6020 plus - stark reduziert!

Zahlungsarten American Express Apple Pay Klarna Pay Now Klarna Pay Later Klarna Pay Now Mastercard PayPal Visa


Dräger Alcotest 3820

Dräger

Sonderpreis €290,00 Normaler Preis €299,00

Dräger 3820 - Alkomat Made in Germany

Der Alkomat Dräger Alcotest® 3820 ist das neueste Atemalkoholmessgerät des deutschen Qualitätsherstellers und Weltmarktführers. Der Alkomat bietet verantwortungsbewussten Fahrern eine zuverlässige Kontrolle ihres Atemalkohols und die Gewissheit, fahrtüchtig zu sein. Dafür sorgt eine präzise Messtechnik, die identisch von der Polizei eingesetzt wird: jährlich bei über 30 Millionen Atemalkoholanalysen.

Der Dräger Alcotest 3820 überzeugt durch höchste Qualität "Made in Germany". Präzise Messergebnisse, kompakte Maße und einfache Bedienung machen diesen Alkomaten zu einem begehrten Begleiter.

Die Vorteile im Überblick

  • Höchste Qualität - Made in Germany
  • Bewährte Technik vom Weltmarktführer
  • Idente Sensortechnik wie bei hoch professionellen Polizei Alkomaten
  • Sehr schnelle Messbereitschaft und Probeanalyse innerhalb Sekunden
  • Auswechselbares Mundstück
  • Einfache 1-Knopf Bedienung
  • Handliches Format
  • Einsatzbereit bei -5° bis +50° Celcius

Produktvideo - Alkomat Dräger Alcotest 3820

Technische Details - Alkomat Dräger Alcotest 3820

Messprinzip Elektrochemischer DrägerSensor®, alkoholspezifisch
Messbereich 0 bis 5,00 ‰; wenn die Grenzen des Messbereiches überschritten werden, wird eine Meldung angezeigt
Betriebsbereitschaft Ca. 4 Sekunden nach dem Einschalten
Anzeige der Messergebnisse Nach ca. 3 Sekunden (bei 0,00 ‰ Raumtemperatur);
nach ca. 10 Sekunden (bei 1,00 ‰ Raumtemperatur)
Betriebstemperatur -5 bis +50 °C
Anzeige Grafische LCD-Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung; 32 x 22 mm (128 x 64 Pixel)
LED 1 Leuchtdiode (LED) zur Unterstützung der Anzeige von Ergebnissen und Warnmeldungen
Akustisches Signal Unterschiedliche Signaltöne zur Unterstützung von Meldungen und Warnungen auf dem Display
Speicher Speicherung der letzten 10 Tests
Energieversorgung 1x CR123A-Batterie, Ladezustandsanzeige im Display,
mit einer Batterie können ca. 1.500 Atemtests durchgeführt werden.
Mundstück Hygienisch und einzeln verpackt
Abmessungen (B x H x T) 50 x 133 x 29 mm
Gewicht 130g inkl. Batterie

 

Produktdetails - Alkomat Dräger Alcotest 3820

Weltmarktführer Dräger


Dräger ist seit über 60 Jahren Weltmarktführer und professioneller Lieferant von Atemalkoholmessgeräten für Polizei und Industrie. Die Messtechnik im Alcotest® 3820 ist baugleich mit Geräten, die bei hochpräzisen Atemalkoholtests eingesetzt werden. Der Dräger 3820 wird in Deutschland gefertigt und erfüllt höchste Qualitätsansprüche.


Einfache Bedienung, günstiger Preis

Sie profitieren beim Dräger 3820 im Vergleich zum Vorgängermodell Dräger 3000 oder anderen Dräger Geräten von einem deutlich günstigeren Preis. Zudem bietet der Dräger 3820 im Gegensatz zum Dräger 3000 ein Menü um die letzten 10 Messergebnisse historisch darzustellen, sowie Einstellungen vorzunehmen. Die Steuerung des Menüs ist gut durchdacht und lässt sich mit einem Knopf bedienen.

Akkubetrieb

Beim Dräger 3820 benötigen Sie keine Batterien mehr: Laut Hersteller liefert der fix verbaute Akku genügend Strom über die gesamte durchschnittliche Lebensdauer des Gerätes (ca 1.500 Atemtests). Sollten Sie dennoch den Akku wechseln müssen, können Sie dies in Servicestellen durchführen lassen.

Wechselbare Mundstücke

Die hygienesicheren Mundstücke können einfach und intuitiv gewechselt werden. Die praktische Schutzkappe gewährleistet zusätzlichen Schutz.

Handlich & Kompakt

Durch seine kompakten Maße passt der Dräger 3820 in praktisch jede Hosentasche. Das Mundstück sitzt perfekt und muss nicht separat mitgeführt werden.

Lieferumfang

  • Alkoholtester Dräger Alcotest® 3820
  • 1x Batterie Typ CR123A (bereits im Gerät)
  • 3 Mundstücke
  • 1 Aufbewahrungstache (Mikrofaserbeutel)
  • Bedienungsanleitung mehrsprachig (DE/EN/FR/ES/IT/PT/NL)
 

 

Zubehör

Mundstücke für Dräger 3820

Der folgende Guide soll Ihnen die Auswahl des richtigen Alkoholmessgerätes noch einfacher machen!

Alkomat Testergebnisse

Alkomaten für den professionellen und gewerblichen Gebrauch

Für den professionellen Einsatz bei Behörden, Betrieben, Gesundheitsorganisationen oder der Gastronomie ist nicht nur die Genauigkeit der Alkoholmessgeräte ausschlaggebend, sondern auch die verarbeitete Qualität (Langlebigkeit, Robustheit) und die Massentest-Tauglichkeit (schnelle Einsatzbereitschaft, hohe Testanzahl bis zur nächsten Kalibrierung, interner Speicher zur späteren Auswertung der Messergebnisse, optional verfügbare Drucker).


Wir empfehlen die qualitativ hochwertigen und für diese Einsatzzwecke konzipierten Geräte der Marken Dräger und EnviteC. Beide Firmen fertigen Ihre Alkomaten in Deutschland, bieten eine hohe Produktqualität und sind bei Polizeibehörden als Vortestgeräte im Einsatz (in Österreich: Envitec Alcoquant 6020 Plus).

Alkomaten für den privaten Gebrauch


Sollten Sie zu den qualitätsbewussten Kunden zählen, die nicht so tief in den Geldbeutel greifen, jedoch in Sachen Genauigkeit keine Kompromisse eingehen wollen, empfehlen wir Modelle der Firma ACE.

Viele Alkoholmessgeräte von ACE bieten eine ähnlich hohe Genauigkeit wie beispielsweise der Dräger Alcotest 3000, jedoch zu deutlich günstigeren Konditionen.

In der vorliegenden Studie der TU-Wien wird transparent die Genauigkeit verschiedenster Alkomaten dargestellt.
Die Veröffentlichung der Studie soll es Ihnen ermöglichen die richtige Auswahl zu treffen.

Der große Alkomat Test

Alkomaten im Vergleich - Studie der TU-Wien
Im Rahmen dieser wissenschaftlichen Studie wurde die Messgenauigkeit von Atemalkoholtestgeräten überprüft. Die Ergebnisse stellte die Technische Universität Wien Ende Oktober 2015 zur Verfügung.

Alkomat TU-Wien


Die Wissenschafter der TU Wien haben anhand von insgesamt 5 Messreferenzpunkten (0,00, 0,10, 0,25, 0,40 und 0,60 Promille) jeweils 5 baugleiche Messgeräte desselben mobil einsetzbaren Modells und jeweils 10 Wiederholungen in Ihrem Labor geprüft. Die Durchführung erfolgte gesamthaft unter Ausschluss des Herstellers.

Auf Basis der zuvor genannten Vorgehensweise wurden die einzelnen Gerätetypen somit 250x im Labor des Instituts für analytische Chemie der Technischen Universität Wien getestet, das Univ. Professor Dr. Erwin Rosenberg leitet. Ausführliche Details zur Test-Durchführung und zu den Test-Ergebnissen finden Sie in der Gesamtstudie, welche die ACE GmbH Deutschland im links angeführten PDF-Dokument gerne bereitstellt.

Link zur TU-Wien Studie

Alkomat Studie TU-Wien